Nach mündlicher Überlieferung gründete im Jahre 1908 der damalige Lehrer der Volksschule Bongard, Herr Treinen, den „Kirchenchor Bongard“ und leitete ihn bis 1923.

In den folgenden Jahren übernahmen die jeweiligen Lehrer der Volksschule die Leitung des Chores bis 1939. Danach übernahm der damalige Organist der Filialkirche Bongard, Herr Franz Daniels aus Bodenbach, die Leitung des Chores bis zur Einberufung zur Wehrmacht.

Erst im Jahre 1950 lebte nach den Kriegsjahren der alte Vereinsgeist wieder auf und Adolf Neumann aus Bodenbach übernahm die Leitung des Bongarder Kirchenchores.

Im Jahre 1954 wurde Herr Franz Müsseler 1. Vorsitzender des Kirchenchores. Adolf Neumann leitete den Chor bis zum Jahre 1958. Sein Nachfolger wurde Herr Revierförster Walter Bell.

Unter der Leitung von Dirigent Walter Bell feierte der Kirchenchor Bongard am 12. Mai 1968 sein 60jähriges Stiftungsfest bei dem die Sänger Peter Müsseler und Vinzenz Bongards für 50jährige aktive Sängertätigkeit geehrt wurden.

Im Jahr 1971 beschlossen die Chormitglieder die Umwandlung des Kirchenchores in eine weltliche Chorgemeinschaft und nennen sich seitdem „Chorgemeinschaft Bongard 1908“. .

Im Jubiläumsjahr 1973 wurde die Chorgemeinschaft Bongard Mitglied im Sängerbund des Kreises Daun.

Das 75jährige Jubiläumsfest des Chores wurde 1983 mit 32 Aktiven gefeiert.

Nach dem Tod von Walter Bell im Jahr 1985 wurde Josef Daniels aus Bodenbach neuer Chorleiter. Er verstand es, dem Chor einen neuen Stil mit modernen, zeitkritischen, zum Teil von ihm selbst komponierten und getexteten Liedern zu geben, was auch dazu führte, wieder mehr junge Sängerinnen und Sänger für den Chorgesang zu begeistern.

Im Jahr 1986 wurde Herbert Rollmann als Nachfolger von Franz Müsseler zum 1. Vorsitzenden gewählt und Franz Müsseler zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Gleichzeitig wurde beschlossen, künftig auch inaktive Mitglieder aufzunehmen. Der Chor zählte damals 28 Aktive. Gleichzeitig erfolgte auch die Eintragung der Chorgemeinschaft im Vereinsregister als „Chorgemeinschaft Bongard 1908 e.V.“.

Unter der musikalischen Leitung der Vize-Chorleiterin Beate Becker konnte im November 1992 ein Kinderchor mit 25 Mitgliedern gegründet werden.

Anläßlich des 85jährigen Bestehens der Chorgemeinschaft fand im September 1993 erstmals in Bongard das Kreischorfest des Sängerkreises Daun statt, das die Chorgemeinschaft mit 104 Mitgliedern, davon 40 aktiven Sängerinnen und Sängern feierte.

Der Kinderchor, seit Beginn des Jahres unter gemeinsamer Trägerschaft von Chorgemeinschaft Bongard und Männergesangverein Concordia Bodenbach, bestand aus 29 Mädchen und Jungen.

Dirigent Josef Daniels konnte 1995 auf eine 10-jährige erfolgreiche Dirigententätigkeit bei der Chorgemeinschaft Bongard zurückblicken, gab jedoch 1996 die Leitung des Chores ab. Auch Beate Becker, gab Anfang 1997 die Leitung des Kinderchores aus privaten Gründen auf.

Am 01.10.1996 übernahm Silvia Maria Groß aus Quiddelbach die musikalische Leitung der Chorgemeinschaft und im Februar 1997 auch die Leitung des Kinderchores.

Ende 1997 hatte die Chorgemeinschaft 43 aktive Sängerinnen und Sänger. Dem Kinderchor gehörten 36 Kinder und Jugendliche an. Anfang März 1998 erfolgte die Trennung des Kinderchores in einen Jugendchor mit 26 Mitgliedern und einen Kinderchor mit 10 Mitgliedern.

Zum 90jährigen Bestehen der Chorgemeinschaft und dem 5jährigen Bestehen des Kinder- und Jugendchores fand vom 15. – 17. Mai 1998 eine große Jubiläumsveranstaltung statt.

Im Mai 2000 nahm die Chorgemeinschaft an einem Kreisleistungssingen der Stufe I mit großem Erfolg teil.

Die Chorgemeinschaft Bongard nimmt aktiv am Dorfgeschehen teil und wirkt bei vielen Anlässen, wie kirchlichen Festen, Hochzeiten, Geburtstagsständchen, Festen der örtlichen Vereine mit und tritt bei Liederabenden und Jubiläumsfesten befreundeter Vereine auf.

In regelmäßigen Abständen werden selbst Liederabende oder Konzerte, auch schon mal zusammen mit den Nachbachvereinen, veranstaltet.

Im Mai 2003 veranstaltet die Chorgemeinschaft ein Jubiläumsfest zum 95 jährigen Bestehen.

Mit ihrem Vorsitzenden Herbert Rollmann und der jungen, engagierten Chorleiterin Silvia M. Groß hofft die Chorgemeinschaft, dass immer wieder neue Sängerinnen und Sänger den Weg in die Chorgemeinschaft Bongard finden und auch der 100. Geburtstag im Jahr 2008 mit einem leistungsstarken Chor gefeiert werden kann.

Im März 2004 haben bei der Jahreshauptversammlung Veränderungen im Vorstand stattgefunden. Nach 18 Jahren stellte sich der bisherige Vorsitzende Herbert Rollmann nicht mehr zur Wahl. Neuer Vorsitzender ist jetzt Peter Knechtges und Stellvertreter Erwin Borsch. Günther Ternes wurde als Kassierer bestätigt, Schriftführerin ist Marina Koch, Beisitzerinnen sind Christiane Maier (Wiederwahl) und Daniela Pauly.