Nachrichten aus Bongard

Freiwillige Feuerwehr Bongard in der Bundeshauptstadt Berlin

In der Zeit vom 11. bis zum 13. Oktober fand die diesjährige Tour der Freiwilligen Feuerwehr Bongard nach Berlin statt. Nach einer kurzweiligen ICE Fahrt am Freitagmorgen war um 11 Uhr Ankunft am Hauptbahnhof der Bundeshauptstadt. Die Highlights bestanden im Besuch des Reichstags mit Führung durch den Plenarsaal, sowie dem Besuch der Kuppel, einer interessanten Führung durch Berlins Unterwelten, einer Spreefahrt, dem Besuch des DDR Museums, des Tränenpalastes und der Gedenkstätte Bernauer Straße. Natürlich hatte jeder auch genügend Zeit zum Shoppen und dem Kennenlernen von Berlins kulinarischen Angeboten. Sonntagabend erreichte die Truppe zu später Stunde unversehrt wieder die Heimat.

Arbeitseinsatz für die Ortsgemeinde                                                                    

Vielen Dank für die tolle Arbeit!

Auch in diesem Jahr konnten wieder viele Arbeiten beim Aktionstag dank der tatkräftigen Unterstützung einiger Bürger verrichtet werden. Das Augenmerk lag dabei auf dem Friedhof, dessen Hecken und Sträucher geschnitten werden mussten, sowie diversen Erd- und Reinigungsarbeiten. 

                                                                                                              Alois Sicken, Ortsbürgermeister

Zum neuen Ortsgemeinderat gehören jetzt:

Alois Sicken (Ortsbürgermeister), Robert Müller (1. Beigeordneter und Ratsmitglied)

sowie die Ratsmitglieder Albert Bongarts, Erwin Borsch, Matthias Maas, Stefan Müsseler und Jan Schüler.

Nach der Kommunalwahl 2019 gibt es im Gemeinderat von Bongard personelle Veränderungen.

Die 2 langjährigen Gemeinderatsmitglieder Peter Knechtges der 22 Jahre von 1997 bis 2019 im Gemeinderat war und Karl-Heinz Schmitz, der 10 Jahre von 2009 bis 2019 dabei war, wurden im Rahmen einer kleinen Feier verabschiedet.

Ortsbürgermeister Alois Sicken, dankte den Beiden für ihre langjährige Mitarbeit im Gemeinderat zum Wohle der Ortsgemeinde und überreichte die Dankurkunden. Mit einem Blumenstrauß bedankte er sich auch bei den Ehefrauen.

(von links nach rechts)  Karl-Heinz und Maria Schmitz, Irmgard und Peter Knechtes, Alois Sicken

Team der Jugendfeuerwehren aus unserer VG erringt 5. Platz beim Bezirksentscheid

 

Nachdem sich die Jugendlichen aus den Jugendwehren Bongard/Bodenbach, Uersfeld und Kelberg vor drei Wochen beim Tag der Jugendfeuerwehren des Landkreises Vulkaneifel in Birresborn mit dem Erreichen des 2. Platzes qualifiziert hatten, durften sie am letzten Sonntag am Bezirksentscheid der Jugendfeuerwehren der Region Trier antreten. Ausrichter war in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Pützbachtal in Steinborn. Von 11 teilnehmenden Mannschaften erreichte das Team nach interessanten Disziplinen den 5. Platz.

Fabian Mohr, Martin Reger, Nils Brammertz, Jan-Luca Scheid, Dominik Gilles, Finn Radermacher, Jaap Andre , Björn Gruel, Dusan Odler, Rosa MüsselerJugendfeuerwehrwarte Thomas Radermacher und Stefan Müsseler, Peter Schäfer, Walter Eich (2. Beigeordneter VG Kelberg), Arno Radermacher (Wehrleiter VG kelberg)

25-Stunden Aktion der Jugend- und Bambinifeuerwehr Bongard / Bodenbach 

am 17. und 18. August 2019

 

Um neun Uhr morgens trafen sich alle am Feuerwehrhaus in Bodenbach. Nach einer kurzen Gesprächsrunde ging´s los zum Feuerwehrhaus nach Daun, wo wir von Herbert (Leiter der Atemschutzübungsstrecke) mit viel Humor herumgeführt wurden. Nach der Erkundung der Fahrzeuge kam der Höhepunkt, der „Käfig“, in dem die Atemschutzgeräteträger jährlich ihre Fitness unter Beweis stellen müssen. Jeder von uns meisterte einen Durchgang ohne Probleme, allerdings hatten wir einen kleinen Vorteil, wir hatten klare Sicht, denn das Licht brannte und es gab keinen Nebel. Auch den sportlichen Übungsteil, bestehend aus Endlosleiter und weiteren Fitnessgeräten, absolvierten wir problemlos.

Danach stärkten wir uns mit Fleischwurst im Brötchen vom Priwitzer und machten uns auf zum Dauner Vulkanmuseum. Mit Schrecken mussten wir dort feststellen – „VORSICHT, die Vulkane sind ja in der Tiefe noch lebendig, wir leben ja auf einem Pulverfass!“ „Ganz so schlimm ist es aber dann doch nicht“, erklärte unsere Museumsführerin, denn es bliebe genug Zeit, sich aus dem Staub zu machen, ein Ausbruch würde sich früh genug ankündigen. Als letzte Aktion in Daun gönnten wir uns einen Kinobesuch, je nach Interesse wählten wir entweder, BENJAMIN BLÜMCHEN, A TOY STORY oder PETS 2.

Wieder in Bodenbach angekommen, wurde zünftig gegrillt und anschließend Stockbrot gegart sowie viele Gesellschaftsspiele gespielt. Um 22 Uhr wurde die Nachtruhe befohlen, da wir uns in der Früh am nächsten Morgen nach einem leckeren Frühstück zu Fuß zu Messe nach Bongard aufmachen wollten.  Unser lieber Pastor Kohnz begrüßte uns und lud uns alle sogar ein, das VATER UNSER am Altar mitzubeten. Nach der Messe fuhren wir mit dem Feuerwehrauto zurück nach Bodenbach, wir erlebten eine schöne Zeit!

  Kommunalwahl 26.05.2019

       Ergebnis der Ortsgemeinderatswahl

 

Alois Sicken                        134  Stimmen 

Robert Müller                     110  Stimmen

Stefan Müsseler                  85  Stimmen

Erwin Borsch                        78  Stimmen

Albert Bongarts                    67  Stimmen

                                               Matthias Maas                      55  Stimmen                                                                                              Ersatzkandidaten:

                                               Jan Schüler                          40  Stimmen

                                               Ulrike Kiefer                         35  Stimmen

                                               Peter Knechtges                  31  Stimmen

                                               Andrea Rollmann                 26  Stimmen

                                               Marcel Hoffmann                  23  Stimmen

                                      Ingo Schmitz                        23  Stimmen

Leif Alexandra                      18  Stimmen

Markus Gilles                       16  Stimmen

Wolfgang Sicken                  14  Stimmen

Von den 214 Wahlberechtigten haben 170 Personen ihre Stimme abgegeben, welche auf insgesamt 60 Personen aus dem Ort entfielen. Dieses entspricht einer Wahlbeteiligung von 79,4 %.

Danke an alle Wähler, die an der Wahl teilgenommen und ihr Wahlrecht wahrgenommen haben .

gez.: Alois Sicken, Wahlleiter

Maibaum 2019

 
Auch in diesem Jahr hat die Jugend Bongard wieder eine lustige, schöne und trockene Mainacht erlebt .
 Am 01.05. stand das Baumstellen und der Frühschoppen auf dem Programm, wozu das gesamte Dorf eingeladen war und auch viele dieser Einladung gefolgt sind.
 
Das Highlight war die Verlosung des Maibaums und einer aus Holz geschnitzten Figur, von unserem Jugendmitglied Daniel Gundert. 
 
Wir bedanken uns ganz besonders bei Familie Sicken für die Bereitstellung des Schuppens, bei Albert und Michael für die Leistung auf dem Trecker und bei Daniel für das schöne Kunstwerk. 
 

Ebenfalls sagen wir Danke bei allen Helfern und Besuchern . Ihr seid gerne immer wieder willkommen !!

Bongarder Kläpperkinder 2019

Die Ortsgemeinde Bongard sucht Jemanden /es für

 

Pflegearbeiten

 

auf den Gemeindeeigenen Flächen, Wegen und Bürgersteigen wie beim Brunnenplatz, Bürgerhaus, Friedhof etc.. Es handelt sich dabei um Gehölz- und Grünpflegearbeiten, Reinigungsarbeiten, Mäharbeiten, kleinere Instandsetzungsarbeiten.

Es besteht auch die Möglichkeit, die anfallenden Arbeiten auf mehrere Personen aufzuteilen. Interessierte Personen werden gebeten, sich bis zum 20.04.2019 beim Ortsbürgermeister zu melden, dann können die genaueren Einzelheiten, Aufgaben und Ablauf abgestimmt werden. Die Entlohnung wird auf 450 € Basis erfolgen.

 

Alois Sicken

Ortsbürgermeister                                                                                      

Innogy "Aktiv vor Ort" Projekt 2018 in Bongard

Im Rahmen des Umbaus im Bürgerhaus in Bongard, bei dem im Bühnenbereich ein zusätzlicher Raum für Sitzungen, Chorproben usw. geschaffen wurde, der zudem als Bühne verwendet werden kann, führten einige Bürger die Elektroinstallation in vollständiger Eigenleistung durch. Für diese Maßnahme wurde von der Firma innogy im Rahmen des Projekts „Aktiv vor Ort“ ein Zuschuss in Höhe von 2.000 € gewährt. Ein besonderes Dankeschön geht an den Mitarbeiter von innogy, Herrn Ewald Steffens, der dieses Projekt erst möglich gemacht und begleitet hat.

Auf dem Foto fehlen Björn Rollmann, Peter-Josef und Karl-Heinz Schmitz

Schließung der Deponie für Gehölz- und Grünschnitt

 

In Bongard wird die Abladestelle für Grünschnitt und Gehölz „Auf dem Schelkopf“ geschlossen und es sind keine weiteren Ablagerungen mehr auf diesem Platz zulässig.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, ab sofort ihre Gartenabfälle (Grüngut) bei einer zugelassenen, öffentlichen Grüngutsammelstelle abzuliefern. Die nächstgelegene Annahmestelle für unsere Gemeinde liegt an der Straße von Dreis-Brück nach Nerdlen, gegenüber dem Hamecherhof.

Die Annahmestelle kann auch in einem benachbarten Landkreis innerhalb des Entsorgungsgebietes des A.R.T. liegen.

Die Annahme von Grüngut ist für den privaten Bereich ohne Mengenbegrenzung kostenlos.

 

Weitere Informationen erhalten Sie beim zuständigen Entsorgungsunternehmen:

Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.) www.art-trier.de.

Abfall-Telefon: 0651 – 9491414

oder in Ihrer Abfall-Fibel 2019 für den Landkreis Vulkaneifel.

 

 

Ortsgemeinde Bongard

Sternsinger 2019

Jugendfeuerwehren Bongard / Bodenbach und Kelberg absolvieren gemeinsam die Jugenflamme III

In diesem Jahr fand am 3. Advent auf Kreisebene die einzige Prüfung zur Jugendflamme 3 statt. Aus den Jugendwehren bestanden drei Jugendliche aus Bongard und Bodenbach und zwei aus Kelberg nun die höchste Abzeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr, nachdem sie im September bereits die Leistungsspange verleihen bekommen hatten. Damit die Prüfung als Gruppe stattfinden konnte, halfen jüngere Feuerwehrkameraden aus. Im Vorfeld mussten sie sich in sozialen, kulturellen und ökologischen Projekten engagieren und einen Erste-Hilfe Kurs belegen. Die Prüfung bestand weiterhin aus einem Löschangriff über einen simulierten Graben unter Zuhilfenahme einer zweiteiligen Steckleiter und einem Schaumangriff. Besonders freuten sich alle darüber, dass sogar unser neuer Kreisfeuerwehrinspektor, Harald Schmitz, als Wertungsrichter zur Verfügung stand.

Harald Schmitz (KFI LK Vulkaneifel), Willi Krämer (Beisitzer VG Kelberg), Michael Bauer (stellv. Kreisjugendfeuerwehrwacht), Joachim Ziegler (Kreisjugendfeuerwehrwart, Lukas Schramm, Sebastian Sicken (Jugendfeuerwehrwart Kelberg), Felix Priwitzer, Tobias Priwitzer, Lukas Lues, Johanna Neukirch, Niklas Schüller, Jana Lues, Alexander Pitzen, Jürgen Schmitz, Stefan Müsseler (Jugendfeuerwehrwart Bongard/Bodenbach)    (v. rechts n. links)

„Die Prinzessin auf der Erbse“ am Seniorennachmittag des Kirchspiels Bodenbach

 

Sechzehn talentierte Darsteller der Bambinifeuerwehr Bongard/Bodenbach im Alter von 5 bis 9 Jahren führten auch in diesem Jahr ein Theaterstück im Rahmen des Seniorennachmittags der Ortsgemeinden Bodenbach, Bongard, Borler und Gelenberg am letzten Sonntag im Bodenbacher Bürgerhaus auf. Sowohl den Kindern, die in vielen Gruppenstunden auf die Premiere hingearbeitet hatten, als auch den Senioren bereitete die Aufführung viel Spaß und Freude.

v.l.n.r.       Björn Gruel, Daniel Gilles, Lutz Müller, Jakob Müsseler, Lilli Wenigmann, Julian Schend, Marc Gruel, Maja Gruel, Jan Göbel,        '                Laura Große, Finn Große, Rosa Müsseler, Jan-Luca Scheid, Dominik Gilles

vorne       Clara Roth, Jan-Luca Schmitz

Hallo, ich bin da!

Bestimmt hat der ein oder andere von euch mich schon bemerkt!

Seit  dem 23. September  hänge ich am Ortseingang und versuche die Leute vom Rasen  in Bongard abzuhalten, denn die Sicherheit der Menschen und besonders der Kinder im Dorf war bisher durch die hereinsausenden Fahrzeuge sehr gefährdet.

Wahrscheinlich bekomme ich von der Gemeinde in naher Zukunft noch ein Geschwisterchen, das am anderen Ende des Ortes installiert werden soll, so hat es jedenfalls der Gemeinderat vor, aber ihr müsst wissen, wir sind nicht ganz billig zu haben, tun aber gute Arbeit!

                                              Treibjagd 2018

Feuerwehrnachwuchs von Bongard und Bodenbach im MOVIE PARK

Am 29. September erlebten die Kinder und Jugendlichen der Bambini- und Jugendfeuerwehr Bongard / Bodenbach im Rahmen der Aktion „Feuerwehren im Movie Park“ einen wunderschönen Tag in Bottrop. Die Hin- und Rückfahrt erfolgte mit einem Reisebus, fasst alle Sitzplätze waren besetzt, da sich die befreundeten Jugendwehren aus Kelberg, Dreis-Brück und Dockweiler angeschlossen hatten.

Liebe fleißige Helfer,

hiermit möchte ich mich, auch im Namen des Gemeinderates, bei euch für die Teilnahme am Arbeitseinsatz der Ortsgemeinde am letzten Samstag herzlich bedanken.

Da so viele mitgemacht haben, konnten neben dem Herbstschnitt der Friedhofshecke noch einige weitere Arbeiten erledigt werden. So konnten auch die Außenanlagen um das Bürgerhaus auf Vordermann gebracht und die Bäume am Ortsausgang in Richtung Nohn  beschnitten werden. Außerdem installierte ein Team die neue Geschwindigkeitsmessanlage im Bereich des Spielplatzes. Die Bongarder Jugend nutzte den Tag, um zwei neue Waldsofas aufzustellen.

Tolle Leistung!

 

Alois Sicken

Ortsbürgermeister

Bürgerdienst e.V. unterstützt die Jugend Bongard

Erwin Borsch 2.v.r.bei der Übergabe der Spende an einen Teil der Mitglieder der Jugend Bongard

Der Bürgerdienst e.V., vertreten durch Erwin Borsch, übergab am 22. September den Mitgliedern
der Jugend Bongard eine Spende. Die Jugend Bongard hat durch das tolle Engagement zwei neue
Waldsofas anschaffen können, die den Bürgerinnen und Bürgern von Bongard, sowie Wanderer und
Spaziergänger zukünftig an den Wanderwegen rund um die Ortsgemeinde zur Verfügung stehen.
Die sogenannten Wohlfühl- bzw. Waldliegen wurden von den Mitgliedern der Jugend Bongard
aufgebaut, gestrichen und an den vorher gut ausgewählten Stellen aufgestellt.
Hier hat man jetzt die Möglichkeit sich auf die Umgebung und die Natur vollständig einzulassen
und vom Alltag abzuschalten.
Die beiden Vorsitzenden Jan Schüler und Lukas Scheid bedanken sich im Namen der gesamten
Jugend recht herzlich bei Erwin Borsch und dem Bürgerdienst e.V. für diese gute Unterstützung,
sowie allen fleißigen Helfern für ihre Mithilfe.

Christian Müsseler 1.Reihe, 4.v.r. und André Kiefer 1.Reihe, 1.v.r. bei der Übergabe der neuen Shirts an einen Teil der Mitglieder der Jugend Bongard


Neue Poloshirts für die Jugend Bongard
Die Jugend Bongard freut sich über ein tolles Engagement der beiden ortsansässigen Firmen
Müsseler Renovieren Sanieren und André Kiefer Heizung Sanitär.
Christian Müsseler und André Kiefer übergaben den Jugendmitgliedern ihre neuen Poloshirts.
Durch die großzügige Unterstützung der beiden Firmen, ist es gelungen alle Mitglieder mit neuen
Poloshirts auszustatten, um so auf den kommenden Veranstaltungen wieder mit einem tollen Outfit
gemeinsam auftreten zu können.
Die beiden Vorsitzenden Jan Schüler und Lukas Scheid bedanken sich recht herzlich im Namen der
gesamten Jugend für die neuen Shirts.

Jugendfeuerwehren Bongard / Bodenbach und Kelberg erkämpfen gemeinsam Leistungsspange

Nachdem sich im letzten Jahr keine Jugendwehr der schwersten Prüfung der Deutschen Jugendfeuerwehr auf Kreisebene gestellt hatte, absolvierten am letzten Sonntag zwei Gruppen in Jünkerath und Stadtkyll erfolgreich die Leistungsspange. Eine davon bestand aus den Jugendwehren Bongard / Bodenbach und Kelberg. In vielen gemeinsamen Übungsstunden trainierten die Jugendlichen mit ihren Betreuern für die unterschiedlichen Disziplinen. Als Gruppenleistung mit 17 von 20 zu erreichenden Punkten bekamen von der Jugedfeuerwehr Kelberg Felix Priwitzer, Lukas Schramm, Philipp Neukirch und Lukas Lues das Abzeichen, von Bongard / Bodenbach Niklas Schüller, Alexander Pitzen, Jürgen Schmitz, Lina Weingart und Lea Sophie Jung.

Bambinifeuerwehr Bongard / Bodenbach im Tollipark
 

Erstmals nahmen die Bambinis aus den Orten Bodenbach, Bongard und Borler am Erlebnistag des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland - Pfalz teil. Dieses Jahr war das Ziel der Tolli-Park in Mayen bei dem insgesamt 680 Feuerwehr-Kinder mit ihren Betreuern aus dem ganzen Bundesland zusammentrafen. Alle hatten riesigen Spaß und sind gespannt auf das Ziel im nächsten Jahr

Jugendfeuerwehr Bongard / Bodenbach auf Bildungsfahrt in München

 

Die diesjährige Fahrt führte uns vom 22. bis zum 26. Juli mit der Bahn zur Bayrischen Landeshauptstadt München. Übernachtet wurde im Hostel an der Hackerbrücke, von wo aus wir die imposante Stadt mit ihren tollen Sehenswürdigkeiten besichtigten. So fuhren wir am ersten Abend zum Festival „Toolwood“ im Olympiapark , natürlich ging´s auch auf den Olympiaturm. Ein Besuch der Bavaria Filmstudios, im BMW-Museum sowie der BMW-Welt und natürlich des Deutsche Museums standen auf dem Programm. Wir bekamen eine interessante Führung in der Hauptfeuerwache 1 und im Feuerwehrmuseum. Sehr beeindruckend fanden alle Teilnehmer die Führung in der KZ-Gedenkstelle Dachau.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

 

Bei allen Helfern, die am 28. April beim freiwilligen Einsatz in der Gemeinde tatkräftig mitgewirkt haben, möchten wir uns hiermit bedanken. Es konnten viele wichtige Arbeiten umgesetzt werden. So konnte auf dem Friedhof eine neue Grünguteinfassung installiert, alle Stühle im Bürgerhaus von den Flecken der letzten Jahre gereinigt und Sicherheitsmaßnahmen an den alten Genossenschaftstränken in der Schlüsselsheck durchgeführt werden. Außerdem erhielt der Spielplatz im Rotergarten einen Frühjahrsputz.

  

 

                                                                                                          Der Gemeinderat

110 Jahre – und kein bisschen leise! - Die Chorgemeinschaft Bongard 1908 e.V. feiert mit Freunden ausgelassen Geburtstag

 

110 Jahre sind eine kleine Ewigkeit und müssen unbedingt gefeiert werden. Am Besten tut man dies mit guten Freunden und Weggefährten und genau zu so einem Fest hatte die Chorgemeinschaft Bongard ins Bürgerhaus geladen. Die sieben Gastchöre waren der Einladung gerne nachgekommen und fanden sich in einer stimmungsvollen und frohen Geburtstagsfeier wieder. „Guten Abend, liebe Gäste“ begrüßten die Gastgeber, unter der Leitung von Silvia M. Groß, mit der Titelmelodie aus „Väter der Klamotten“ und spannten dann den Bogen vom Musical „Joseph“ über den Schlager aus den 30ger Jahren „Am Sonntag will mein Süßer“ bis zu den Toten Hosen mit dem Mottolied des Abends „An Tagen wie diesen“.

 

Es ging musikalisch auf hohem Niveau weiter und es zeigte sich mal wieder, dass Chormusik weder altbacken noch langweilig ist, sondern für jeden etwas zu bieten hat.

So boten die Männer aus Bodenbach, Lutzerath, Brenk und Adenau genauso abwechslungsreiche und hochklassige Chormusik, wie es die Gemischten Chöre aus Dockweiler und Birresdorf taten. Den Abschluss bildete die zahlenmäßig kleinste Formation, der Wohnzimmerchor aus Kempenich. Es erklang Musik von Peter Maffey, Billy Joel, Abba. Ich & Ich und Elton John fanden genauso guten Anklang, wie die gekonnt vorgetragenen Stücke von Brahms oder Verdi. Ein Erfolg für alle Sängerinnen und Sänger, genauso wie für die Zuhörerinnen und Zuhörer aus Nah und Fern. Da war das Gemeinsame Schlusslied „Kutt jot heim“ von den Black Föös schon mit etwas Wehmut versehen.

 

110 Jahre, wirklich ein Grund zu feiern! Der unbekannte Dorflehrer, der sich 1908 entschied einen Kirchenchor ins Leben zu rufen, wäre sicherlich stolz auf die aktuellen Sängerinnen und Sänger in den nunmehr drei Chorsparten des Bongarder Chores. Die Sängerinnen und Sänger des gemischten Chores glänzen seit Jahren sowohl in geistlichen, wie in modernen Kabinettstückchen, pflegen die Film- und die Musicalmusik und sind auch dem Schlager und dem aktuellen Pop und Rock nicht abgeneigt. Einladungen weit über Bongard hinaus sind die Folge. Der Kinderchor in Trägerschaft der Chorgemeinschaft und des Männergesangvereins MGV Concordia Bodenbach bringt regelmäßig große Musicals auf die Bühne und bietet den kleinen Sängerinnen und Sängern von 5-12 Jahren Möglichkeiten die Grundlagen des Singens kennenzulernen, sich auszuprobieren und zu bewähren. Auch der junge Chor „InTakt“ ist mit seinem Chorklang und seinen englischsprachigen aktuellen Liedern weit über die Grenzen Bongards bekannt. Alles ein Grund zur großen Freude und eine gute Gelegenheit Danke zu sagen: Ein Dank an die Sängerinnen und Sänger, die sich regelmäßig zu Proben treffen,  an die Chorleiterin für die viele Probenarbeit und bei den Auftritten und auch Dank an den Vorstand für die viele unermüdliche Arbeit im Hintergrund.

Bongarder Kläpperkinder 2018

Beeindruckende musikalische Einstimmung in den Advent

 

Die Chöre der Chorgemeinschaft Bongard 1908 e.V. luden zum Adventskonzert

 

Die Zuhörerinnen und Zuhörer in der bis auf den letzten Platz vollbesetzten St. Agatha Kirche in Bongard waren sich einig: es war eine ausgezeichnete Entscheidung gewesen, trotz der schlechten Witterung an diesem 1. Adventssonntag nach Bongard zu kommen, um dem vorweihnachtlichen Konzert der Chorgemeinschaft Bongard zu lauschen. Die insgesamt 70 Sängerinnen und Sänger sorgten mit alter und moderner Advents- und Weihnachtsmusik aus aller Welt für gute Stimmung und mehr als eine Gänsehaut.

 

Der musikalische Reigen begann mit den Kindern des Kinderchores Bongard-Bodenbach, die sich ganz dem Thema „Licht“ verschrieben hatten und am Ende ihres Auftritts fragten „Wann wird Weihnachten wieder wunderbar?“, etwas, das die 14 Mädchen und Jungen zwischen 5 und 12 mit ihren Vorträgen sogleich erreichten und daher mit verdientem Applaus reichlich belohnt wurden.

 

Danach folgten anmutige und beschwingte Liedvorträge des jungen Chores Bongard. Von bekannten Ohrwürmern wie „Jingles Bells“ oder „Jingle Bell Rock“ bis zum altenglischen „Tomorrow shall be my dancing day“ spannten sie gekonnt den Bogen, bevor die Solistinnen der Chorgemeinschaft Bongard, Sarah Schlösser aus Gelenberg und Irene Sib mit „Angels Choral” den Block abrundete.

 

Die Sängerinnen und Sänger von inTakt - Junger Chor Bongard wurden dann vom großen gemischten Chor abgelöst, der es wie stets wohl verstand den vorgetragenen unterschiedlichen Liedern ihren eigenen Charakter zu geben. Die beeindruckende Wandlungsfähigkeit und das Einfühlungsvermögen des Chores reichte von leise und eindringlich, wie zum Beispiel bei „Wunder gescheh´n“ von Nena, bis hin zum rhythmischen „Jetzt ist die Zeit“. Auch dieser Block wurde von einem Solo abgeschlossen. Sarah Schlösser trug meisterlich das machvolle „Jerusalem“ vor.

 

Als Höhepunkt des Konzertes traten inTakt - Junger Chor Bongard, der gemischte Chor und der Kinderchor Bongard/Bodenbach gemeinsam auf und zeigten mit zwei Adventsliedern nochmals ihre Vielfältigkeit und ihr Können.

 

Am Ende bedankte sich die Chorleiterin der drei Chöre, Silvia Groß aus Quiddelbach, ganz besonders bei Anne Schlimpen, die mit ihrem Querflötenspiel einige Lieder der Chöre begleitete und mit ihrem Spiel verstärkte. Zudem bat sie für zwei Termin im nächsten Jahr um „Save the date“. Die Chorgemeinschaft feiert nämlich am 21. April 2018 ihr 110-jähriges Bestehen mit einem großen Liederabend im Bürgerhaus und schenkt sich und allen Musikbegeisterten am 01. September 2018 ein exklusives „Unter uns Konzert“ in Nohn.

 

Nicht wenige der Zuhörerinnen und Zuhörern hätten nur zu gerne noch länger den abwechslungsreichen Vorträgen gelauscht, als die Chorgemeinschaft nach dem gemeinsamen Schlusslied „Tochter Zion“ noch zu einem Glas Glühwein oder Punsch einlud. Langanhaltender Applaus und großzügige Spenden zeugten von einem rundherum gelungenen Konzertnachmittag.     

Danke an die Firma innogy für die großzügige Unterstützung bei dem Einbau einer Toilettenanlage im Feuerwehrgerätehaus in Bongard

Im Feuerwehrgerätehaus in Bongard wurden Toiletten in Eigenleistung eingebaut.

Für diese Maßnahme wurde von der Firma innogy im Rahmen des Projekts „Aktiv vor Ort“ ein Zuschuss in Höhe von 2.000,00 € gewährt.

Ermöglicht wurde die großzügige Unterstützung durch Herrn Alfred Schneider, der den Zuschuss bei seinem ehemaligen Arbeitgeber beantragt hat.

Die Freiwillige Feuerwehr Bongard bedankt sich für die großzügige finanzielle Unterstützung herzlich bei Herrn Alfred Schneider und der innogy, und natürlich auch bei den vielen freiwilligen Helfern, die tatkräftig ihre Arbeitskraft zur Verfügung gestellt haben.

Erster gemeinsamer Auftritt der                                                                Bambinis und der Jugendfeuerwehr Bongard/Bodenbach

Im Rahmen des Seniorennachmittags für die Ortsgemeinden Bodenbach, Bongard, Borler und Gelenberg führten erstmals die Bambini- und die Jugendfeuerwehr zusammen am letzten Sonntag  ein kurzes, lustiges Theaterstück auf. Auf der Bühne des Bongarder Bürgerhauses spielten sie das Märchen  „Die Bremer Stadtmusikanten“. Die öffentliche Aufführung fand am darauffolgenden Mittwoch statt. 

Neue Talente für die Bühne wurden entdeckt!

Gründung der Bambinifeuerwehr

10 neue Feuerwehrleute im Kirchspiel Bodenbach – Gründung der Bambinifeuerwehr

 

Jetzt ist es soweit, am 27. Oktober wurde die Bambinifeuerwehr für die drei Feuerwehren der Orte Borler, Bodenbach und Bongard gegründet. In Anwesenheit der Kinder, deren Eltern, den Führungskräften der Feuerwehr, den Vertretern der Ortsgemeinden und weiteren interessierten Bürgern überreichte Verbandsgemeindebürgermeister Karl Häfner der Leiterin der Bambinis, Alina Ueberhofen, die Enennungsurkunde.

Neben Alinas Stellvertreter, Tobias Schüller, steht ihr ein erfahrenes Betreuerteam aus der Jugendfeuerwehr Bongard/Bodenbach zur Seite.

Ein herzliches Dankeschön!

 

Bei allen Helfern, die am 23. September beim freiwilligen Einsatz in der Gemeinde tatkräftig mitgewirkt haben, möchten wir uns hiermit bedanken. Es konnten viele wichtige Arbeiten rund um das Bürgerhaus und am Friedhof umgesetzt werden!

 

                                                                                                          Der Gemeinderat

Jugendfeuerwehr Bongard / Bodenbach auf Bildungsfahrt in Berlin

In diesem Jahr führte unsere Fahrt zur Bundeshauptstadt Berlin. Die Bahnfahrt endete am Samstagmittag im imposanten Berliner Hauptbahnhof, von wo aus es per Bus zur Jugendherberge ging. Nachdem wir uns eingerichtet hatten, machten wir uns auf zum „Shoppen“ am Kurfürstendamm. Viele interessante Highlights der Stadt wurden besichtigt, wie beispielsweise der TV-Turm, der Alexanderplatz, das Brandenburger Tor, der Checkpoint Charlie, die Gedenkstätte Stelenfeld, das Museum „Story of Berlin“ mit Führung durch einen Atombunker und das Berliner Dungeon. Beim Besuch der Feuerwehrwache Kreuzberg wurden wir herzlich begrüßt und bekamen eine sehr interessante Führung. Anschließend konnte jeder den Stadtteil Kreuzberg von der Drehleiter aus 30 Metern Höhe betrachten. Ein weiterer Höhepunkt stellte der Besuch des Reichstags dar. Einer ausführlichen Führung durch den Plenarsaal folgte der Rundgang durch die Kuppel und anschließend ein leckeres, kostenfreies Mittagessen im Paul-Löbe-Haus. Gesund und munter erreichten wir am Tag der deutschen Einheit wieder unsere Heimat.

Verbandsgemeindefeuerwehrtag in Bongard

Verbandsgemeindefeuerwehrtag in Bongard
Die Freiwillige Feuerwehr Bongard richtete in diesem Jahr anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens am 17.09.2017 den Verbandsgemeindefeuerwehrtag aus.
Gefeiert wurde bei ansprechendem Wetter und vielen Besuchern am Feuerwehrgerätehaus in Bongard. Nach einer hl. Messe in der Kirche in Bongard ging es mit dem Tambour- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Kelberg zum Feuerwehrgerätehaus. Dort richtete die FF Bongard einen Frühschoppen aus, der vom Tambour- und Fanfarenzug musikalisch begleitet wurde. Den Besuchern stand zusätzlich das mit erheblicher Eigenleistung der FF Bongard umgebaute Feuerwehrgerätehaus zur Besichtigung offen. Weiterhin eine Ausstellung von Feuerwehrfahrzeugen bzw. Ausrüstung. Herausragendes Ausstellungsstück war dabei das neue Rettungsleiterfahrzeug der FF Ulmen.

Nach dem Mittag begrüßten Bürgermeister Karl Häfner, Wehrleiter Arno Radermacher und Wehrführer Peter Burggraf die anwesenden Festgäste.
Kreisfeuerwehrinspekteur Christoph Bach und der I. Beigeordnete der Ortsgemeinde Bongard, Robert Müller, richteten kurze Grußworte an die ausrichtende Feuerwehr Bongard und die Besucher.
Anschließend nahmen Bürgermeister Karl Häfner und Wehrleiter Arno Radermacher, einige Verpflichtungen, Verabschiedungen und Ehrungen in der Feuerwehr vor.
Neu in die Feuerwehr aufgenommen, wurden:
Marvin Romes, FF Welcherath, als Feuerwehrmannanwärter
Jonathan Adams, FF Katzwinkel, als Feuerwehrmannanwärter
Patric Kraus, FF Kelberg, als Feuerwehrmann
Pascal Wiesendaner, FF Bodenbach, als Oberfeuerwehrmann

Befördert wurden nach entsprechender erfolgreicher Ausbildung und
den Richtlinien der VG Kelberg:
Lukas Maier, FF Bodenbach, zum Feuerwehrmann
Christoph Schäfer, FF Uersfeld, zum Feuerwehrmann
Leon Drieling, FF Uersfeld, zum Oberfeuerwehrmann
Michael Wissen, FF Retterath, zum Oberfeuerwehrmann
Thomas Radermacher, FF Uersfeld, zum Löschmeister
Sebastian Jax, FF Retterath, zum Brandmeister

In die Altersabteilung nach Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren wurden
verabschiedet:
Walter Eich, FF Mannebach
Jakob Rieder, FF Bongard
Ihnen wurde für Ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit besonders gedankt.

Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr erhielt:
Marco Laux, FF Kolverath

Der Maibaum 2017 ist aufgerichtet!

Bongarder Kläpperkinder 2017

Auf der letzten Wehrführertagung der Verbandsgemeinde Kelberg wurde Herr Hauptfeuerwehrmann Stefan Müsseler zum Löschmeister befördert.

Stefan Müsseler trat am 01.04.1997 in die Feuerwehr Bongard ein.

Seit Gründung der Jugendfeuerwehr Bongard/Bodenbach ist er deren Jugendfeuerwehrwart.

Die Freiwillige Feuerwehr Bongard dankt Stefan für seine Jahrelange ehrenamtliche Feuerwehrarbeit und wünscht ihm auch in Zukunft alles Gute.

 

Das Foto zeigt Stefan Müsseler bei seiner Beförderung mit Verbandsbürgermeister Karl Häfner und Wehrleiter Arno Radermacher

Musicalaufführung " Prinz Owi lernt König "

Ehrung für Martin Bongards, SV Bongard e.V.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 04.03.2017 wurde Martin Bongards für seine Verdienste um den SV Bongard vom Ehrenamtsbeauftragten des Spielkreises Eifel Helmut-Michael Schmitt mit der DFB-Ehrenamtsurkunde und der DFB-Ehrenamtsuhr ausgezeichnet. Der Kreisvorsitzende Walfried Hacken zeichnete Martin Bongards mit einer Dankurkunde und goldener Medaille des Fußballverbandes Rheinland - Spielkreis Eifel für seine besonderen Verdienste um den Fußballsport im Spielkreis Eifel aus. Der SV Bongard bedankt sich bei seinem Gründungsmitglied für 15 Jahre 1. Vorsitzender, 12 Jahre 2. Vorsitzender und 32 Jahre Platzwart.

Kinderkarneval in Bongard

 

Auch in diesem Jahr fand Karnevalssonntag im bunt geschmückten Bongarder Bürgerhaus wieder der Kinderkarneval statt.

Auch in diesem Jahr überzeugte der „Bongarder Nachwuchs“ wieder mit einem tollen Programm aus Tänzen, Büttenreden und Sketchen. Für die musikalische Unterhaltung während der Sitzung und ein paar lustige Stunden im Anschluss sorgte nach altbewährter Art wieder Dieter Müller aus Nohn.

Ein besonderer Dank gilt den Trainerinnen der Kinder, Andrea Rollmann und Daniela Sicken die gemeinsam mit ihnen das tolle Programm auf die Beine gestellt haben, aber auch allen Kindern die am Programm mitgewirkt haben.

Bongarder Kirmes 2017               


Nach wochenlangen Vorbereitungen stand nun endlich das Kirmeswochenende 2017 vor der Tür.
Am Freitag starteten wir unsere Kirmes im kleinen Stil. Hier trafen sich Freunde und Mitglieder der
Jugend Bongard zum gemeinsamen Kickerturnier.
Samstags stand der Höhepunkt unseres Wochenendes bevor. Zuerst hatte die Jugend einen Gottesdienst in der Bongarder, Kirche St.Agatha durch das Vortragen der Lesung und der Fürbitten mitgestaltet. Die Chorgemeinschaft Bongard trug mit einem tollen Auftritt zum Gelingen dieser Vorabendmesse bei. Der Vorsitzende der Jugend, Jan Schüler, lud zum Ende des Gottesdienstes alle Besucher recht herzlich zu unserer diesjährigen Kirmes ein. 

Bei der, seit letztem Jahr bestehenden Rocknacht, brachte die Gruppe „ The Pin Kings“ aus Nachtsheim, die Stimmung im gut besuchte Bürgerhaus innerhalb von kurzer Zeit zum Kochen.
Am Sonntag stand dann der Frühschoppen mit dem anschließenden 7-Schräm Turnier mit Kaffee und Kuchen an.

Montags, dann schon der letzte Tag der Agatha Kirmes, zogen ein Teil der Mitglieder der Jugend durchs Dorf, diese kamen ins Gespräch mit den anderen Dorfbewohnern und sammelten Eier als Grundlage für ein „Riesenrührei“. Bei Widerankunft im Bürgerhaus stand dann die Beerdigung des Kirmesknochens und somit das Ende einer wunderbaren Kirmes 2017 bevor.

Der Vorstand der Jugend bedankt sich ganz herzlich bei allen Sponsoren, Helfern und Besuchern, ohne die solch ein Wochenende nicht möglich wäre. 

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Gemütlicher Abend 2017

 

Am Samstag den 14. Januar fand im bunt geschmückten Bürgerhaus der diesjährige gemütliche Abend statt.

 

Bei musikalischer Begleitung durch unseren Musikanten Frank Dienhart der das Publikum in die richtige Feierstimmung brachte erwartete die Zuschauer ein vielfältiges Programm aus Büttenreden, Musik und Tanz.

 

Den Anfang machten die Blue Angels des KVK Kelberg mit ihrem diesjährigen Gardetanz. Im Anschluss daran wurden die Lachmuskeln von Dappes und Flappes (Erwin und Johannes Neumann) aus Bodenbach strapaziert. Danach führte uns die Gardetanzgruppe Nohn ihren Tanz vor, gefolgt von Tünnes und Schäl (Karl-Heinz Schmitz und Ottmar Spoden) die aus ihrem doch sehr lustigen Alltag erzählten. Direkt im Anschluss wurde das Publikum durch den Tanz der Sexy Boys so richtig zum Kochen gebracht. Es folgte der Auftritt von Solomariechen Laura Heinrichs aus Berndorf.

Auch die Haushälterinn unseres Pastor Kohnz war zu Gast (Luise Müller), und erzählte uns aus ihrem Arbeitsleben. Um danach noch mal etwas Abwechslung zu haben tanzte die Gardetanzgruppe Dreis Brück. Bei der Büttenrede von Mariechen und Pitter (Maria Schmitz und Peter Burggraf) mussten sich dann wieder fast alle Zuschauer in acht nehmen da fast jeder drin vorkam.

Zum Schluss heizte uns dann die Showtanzgruppe aus Berndorf noch mal so richtig ein.

 

Allen Akteuren noch mal ein herzliches Dankeschön für ihre tollen Vorträge.

 

Fotogalerie vom Gemütlichen Abend:

                                            Sternsinger 2017

Unwetterschäden am Bach wurden behoben!

 

Danke

 

Der Ortsgemeinderat bedankt sich hiermit bei allen freiwilligen Helfern und Helferinnen, die am 04.06.2016 an dem Arbeitseinsatz innerhalb unserer Ortsgemeinde geholfen haben. Es wurden an mehreren Orten verschiedene Arbeiten durchgeführt und mit dem erzielten Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Nochmals herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung.

 

Alois Sicken

Ortsbürgermeister

Unwetter in Bongard

Erneuter Starkregen verursachte am 02.06.2016 weitere Überflutungen!

Am späten Abend des 01.06.2016 wurde Bongard von einem sehr schweren Unwetter heimgesucht. Innerhalb kürzester Zeit fielen ca. 60 l/m² Regen und alle Bäche traten über die Ufer. Vor der Ortseinfahrt wurde die Hauptstraße überflutet. Im weiteren Verlauf stieg das Wasser derart, daß es die Brücke Richtung Bodenbach flutete. Dann strömten die Wassermassen in breiter Bahn Richtung Borler und rissen Äste, Geröll sogar große Steine mit sich. Es entstanden erhebliche Schäden an Wegen und Uferbefestigungen.

Außerdem drang das Wasser in einige Keller ein und musste mit Hilfe der Fw. Feuerwehr Bongard ausgepumpt werden.

Foto: Koch
Foto: Koch
Foto: Koch